Frühjahrskommandantenversammlung 2019 - Kfv Hof

Kreisfeuerwehrverband Hof e.V.
Kreisfeuerwehrverband Hof e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Frühjahrskommandantenversammlung 2019

Bericht und Bilder: Sascha Ploss


Kommandantenversammlung mit Wahl des Kreisbrandrats - Reiner Hoffmann im Amt bestätigt

Kreisbrandrat Reiner Hoffmann trug den Jahresbericht über das Jahr 2018 vor. Es wurden 2641 Einsätze abgearbeitet, eine Steigerung um 272 Einsätze im Vergleich zum Vorjahr, gegenüber 2016 sogar eine Steigerung um 445 Einsätze. Insgesamt 3986 Kameradinnen und Kameraden leisten aktiven Feuerwehrdienst, eine kleine Zunahme von 20 Aktiven. Auch der Anteil der Frauen ist um zehn Kameradinnen auf 441 leicht angestiegen. Die Zahl der Atemschutzgeräteträger ist jedoch um 89 auf 650 gesunken.
In den Jugendfeuerwehren sind 481 Feuerwehranwärter aktiv. Es gibt mittlerweile sieben Kinderfeuerwehren im Landkreis mit insgesamt 132 Kindern.
Im Musikzug Oberkotzau sind 32 Musiker engagiert.

Die Feuerwehr Plösen hat ihre Selbstständigkeit aufgegeben und ist nun eine Löschgruppe der Feuerwehr Poppenreuth.
Die Feuerwehr Kühschwitz ist den Kreisfeuerwehrverband beigetreten. Somit fehlen von den insgesamt 152 Freiwilligen und zwei Werksfeuerwehren im Landkreis nur noch zwei Wehren, die nicht auch im Verband sind.

Der Leiter der Integrierten Leitstelle Markus Hannweber gab einen kurzen Ausblick auf die anstehenden Themen. Das Feuerwehrgesetz fordert von den Kreisverwaltungsbehörden zusätzlich zum etablierten BOS-Funk einen alternativen Alarmierungsweg zu schaffen. Zusammen mit dem Landkreis Wunsiedel wird eine Markterkundung von Lösungen durchgeführt, die die Anforderungen erfüllen. Damit sollen die Alarmmeldungen ergänzend auch per Mobiltelefon empfangen werden können. Auch räumlich stehen für die Leitstelle Änderungen an. Die aktuellen Räumlichkeiten in einem Mehrparteienhaus genügen den Anforderungen nicht mehr. Daher laufen die Planungen für einen Neubau.

Landrat Dr. Oliver Bär bestätigte, dass die Feuerwehr eine wesentliche Säule unserer Region und der Gesellschaft ist. Besonderes Lob sprach er aus für den Arbeitskreis Brandschutzerziehung, die im vergangenen Jahr ein Seminar für die Feuerwehren durchgeführt haben. Es sei herausragend, wenn sich Kameraden neben dem Feuerwehrdienst auch noch für die Brandschutzerziehung engagieren. Auch über die Durchführung des Kuppelcups zeigte Bär sich erfreut. Die öffentliche Veranstaltung zieht auch immer viele interessierte Bürger an, die sich somit selbst ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Feuerwehren machen können.
Zwei Themen werden in den kommenden Jahren verstärkt auf die Feuerwehren zukommen: Stromausfälle und Wassermangel. Um diese Themen wird man sich gemeinsam kümmern müssen.

Kreisbrandmeister Thomas Popp erhielt in Anerkennung und Würdigung für langjährige Tätigkeit das Bayerische Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber.

Im Anschluß fand die Wahl des Kreisbrandrates statt. Kreisbrandrat Reiner Hoffmann stellte sich zur Wiederwahl. Er wurde mit 139 Ja- und sechs Nein-Stimmen im Amt bestätigt.

Landrat Dr. Oliver Bär dankte Jürgen Neidhard vom Sachgebiet 301 für seine langjährige Arbeit. Er wird ab dem 01.03. mit neuen Aufgaben im Landratsamt betraut. Sein Nachfolger ist Volker Meixner, selbst Feuerwehrkamerad und Kommandant.

Der neue Kreisfeuerwehrarzt Stephan Hain stellte sich vor. Er kündigte an, besonderes Augenmerk auf den Atemschutz und den Impfschutz der Einsatzkräfte legen zu wollen.
Copyright © 2008-2019 Kreisfeuerwehrverband Hof e.V. --- letztes Update: 13.07.2019
Zurück zum Seiteninhalt